Dienstag, 27. August 2013

Heuchlerische Schlagzeilen, verlogenes Mitleid!

Derzeit  geistern Schlagzeilen durch viele Medien, die Entsetzen ausdrücken wollen, also eher "sollen"! Header wie: "Brutales Gamsjagdvideo erschüttert Österreich" Da frage ich mich: Sind alle Österreicher "Vegetarierer" oder leben vegan? Doch lesen Sie weiter:
Schockierende Szenen zeigt ein Video von einer Gamsjagd in Tirol, das am 15. August von einem Amateurfilmer aufgenommen wurde. Eine Gruppe Männer schießt nahe dem Scharnitzjoch in der Leutschach ersteine Gämse an, zieht das blutende und schreiende Tier hinter sich über spitze Steine und tötet es erst nach langer Zeit mit einem Messer.....Quelle: HEUTE
Es ist eigentlich schön, wenn sich fleischfressende "Tierfreunde" über "gemeine" Jäger (was sie in meinen Augen auch sind, aber das stammt aus dem Mund eines Veganers, der aus Respekt vor Tieren keine tierischen Produkte zu sich nimmt) aufregen, aber an die schreckliche, grausame und tierquälerische Haltung von "Nutztieren" in Massenhaltung keinen Ton des Protestes verlauten lassen. Denen kein Aufschrei über das tägliche, grausame morden in Schlachthöfen über die Lippen kommt. Hinrichtungsstätten, wo auch "Bio-Schweinderln" wie alle seine weniger "glücklichen" Artgenossen brutal hingemetzelt werden! 
Auch das noch brutalere Ritual des schächten von Tieren, wird schulterzuckend akzeptiert. "Man" ist ja kein "Rassist" oder gar "Islam-oder Judenhasser". (wenn schon, dann eher letzteres, das geht als Kritik an Israel politisch korrekt, durch) 
Er schmeckt halt so gut, der ausgeblutete "Halal-Döner"!
Es sind die gleichen "Tierfreunde" die nun entsetzt über den Gams-Mord aufschreien, sich auch über "Hundebraten" in Asien aufregen aber auf ihre Leberkäs-Semmel, frische Milch, Käse und Butter nicht verzichten wollen und denen das Wasser im Mund zusammenläuft, wenn sie an ein saftiges, blutiges Steak, eine gebratene Curry-Wurst oder ein knusprig gebratenes Spanferkerl am Spieß denken.....
Wenn wir schon beim "lieben" sind: Auch Kälber, denen wir die Milch wegsaufen und der Mutter nach der Geburt entreißen, oder anderes "Nutzvieh" will geliebt, gestreichelt, von seiner Mutter sanft geleckt und umsorgt werden. Wie auch süße Hundebabys.....
Hier mein Blog zum Thema Tierblut...

1 Kommentar:

  1. Die beiden "Kanzlerkandidaten" (laut PULS4?) erwähnten Sicherheitsfragen, Scheinasylanten, steigende Kriminalität etc. gar nicht! Hoffe der Strache zeigt denen Arroganten die lange Nase ;-)
    AZUL

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...