Freitag, 26. Mai 2017

Neues Modewort "Oilda"?

"Oilda" ist eigentlich eine "Gedächtnis-Krücke" für so manche Plattenbau-Prolos, Edel-Sonderschüler oder Stockbesoffene, die den Namen eines Bekannten oder Freundes kurz-oder langfristig vergessen haben...
Mir als "Elite-Prolo" fehlte dieser Verb Zeit meines Lebens in meiner recht gut gefüllten "Wortschatz-Truhe".

Ich pflegte eher die etwas gepflegtere, weibliche Form: "Oilde". Aber als Anrede hätte ich diesen Wort nie verwendet. Außer bei der eigenen "Oilden". Der "Oilden" wurde auch schon vor langer Zeit ein musikalisches Denkmal in Form eines Wienerliedes gesetzt:
"Oilde geh ziag ma de Schuach aus"   
Ebenso kam mir nie die angeblich "weanarische" Bestellung einer Käsekrainer, einem Bier und dem Endstück eines Brotes, dem "Scherzel", die lauten soll: "A Eitrige, a sechzehner-Blech und an Bugel". Manche Kunden bestellen angeblich auch noch "mit an G'schissenen". Damit ist süßer Senf gemeint.
Als ehemaliger Stammgast diverser Würstelstände hörte ich jedenfalls diese Art von Bestellung nie und ich wollte mit nicht schon bei der Bestellung den Appetit selbst verderben. "Eitrige"......Fürchterlich.
Nur einmal hörte ich es von einem etwas illuminierten Piefke. 
Leider entgegnete der südländisch aussehende Verkäufer "Ich nix verstehen".
Vielleicht versuchte sich der "Schnitzel mit Tunke-Liebhaber" mit dieser Bestellung besser und witziger zu integrieren? 

Sonntag, 21. Mai 2017

Grüne Parteichefin Lunacek ladet sämtliche Opfer von Vergewaltigungen, Überfällen, Gewalttaten...

...auch die trauernden Hinterbliebenen tödlicher Übergriffe von südländisch oder afrikanisch aussehenden Einmännern. Leider sind viele davon traumatisierte Jugendliche, psychisch verwirrte Akademiker und Fachkräfte, die "Gold wert" sind, zu einem Vortrag ein. Jeder Besucher bekommt als Geschenk ein grünes Fähnchen. Warum? 
Weil die Farbe der Gewänder im Paradies grün ist.

Dann wird die bekennende "Kampflesbe" Lunacek den Leuten erklären, warum es besser gewesen wäre die Balkan-Route nicht zu schließen...
Tosender Beifall ist ihr gewiss und sicher werden die überzeugten und begeisterten Anwesenden voll Begeisterung Frau Lunacek wählen! Sie will keine Grenzen und ist grenzenlos........... 
screenshot: derstandard.at













Dienstag, 16. Mai 2017

Auf ein (Nimmer-) "Wiedersehen" Frau Alex Korun!

Meine große "Neuwahl-Hoffnung":
Hoffentlich reduzieren sich besonders die Grünen im Parlament. Frau Korun sollte doch ihre von Steuergeldern finanzierten "Predigten" in islamischen Krisenländern halten, wo es die Scharia gibt, und mit den grünen Fahnen des Islams ausgeflaggt sind. Dort könnte sie echt grüne Überzeugungsarbeit bei den "Islam-Gelehrten" leisten und über Juden-Atheisten-und Christenverfolgungen aufklären. Aber sie sind ja kein "Greenhorn"...
PS: Dass Sie, Frau Korun, bei ihren "Predigten" eventuell ein Kopftuch oder eine Vollverschleierung tragen müssen und mit etwas schmerzlichen Konsequenzen wie mit einer Steinigung oder Peitschenhieben rechnen müssen, wird sie doch als toleranten Menschen, der den Islam als Teil Europas sieht, nicht stören? Dann wären Sie sogar eine Märtyrerin der grünen Bewegung!
Ich persönlich hoffe Sie nach den Wahlen nicht mehr im österreichischen Parlament zu sehen und besonders nicht mehr zu hören, Frau Korun! Wäre ich ein gläubiger Mensch, würde ich sogar dafür beten....
Aber mit den Stimmen von "Österreichern" aus Wien-Favoriten und anderen Bezirken Wiens und Teilen Österreichs dürfen Sie und ihre Bewegung schon rechnen! Auch wenn sehr viele gar nicht wissen was z.B. der parlamentarische U-Ausschuss eigentlich ist und wie viele Bundesländer Österreich hat (Sarkasmus/Ironie off)
#Vollverschleierung, #Juden, #Atheisten, #Christenverfolgungen, #Korun, #Kopftuch, #Grüne, #Islam

Freitag, 12. Mai 2017

Ein eigener "WutbürgerInnen-Kanal"?

Es ist Frühling und viele im normalen Leben unbeachtete Mauerblümchen und graue Mäuse werden zu "Wut-BürgerInnen", die auch mal in Medien ein Platzerl finden wollen und nicht nur auf Facebook, Youtube oder Twitter ihre "Wut" unter die Menschheit bringen wollen. Sie wachsen rasant wie "Gift-Pilze". 
Vielleicht gibt es sogar bald einen eigenen "Wutbürger-Kanal" für Sie? Der Donaukanal scheint mir für manche sehr geeignet....
PS: Karriere-Tip" für werdende "WutbürgerInnen": Immer nur die politisch korrekte Wut des Mainstreams vertreten! 

Donnerstag, 11. Mai 2017

Bundeskanzler Kerns Aussage auf der "Goldwaage"....

"Ich sehe kein einziges Problem, das durch Neuwahlen in Österreich gelöst werden kann. Es wird keine Verkäuferin einen Euro mehr verdienen, es wird kein Arbeitsloser einen Job mehr bekommen, es wird kein Kind eine bessere Schule bekommen." Meinte der "Noch-Bundeskanzler".
Mag und wird auch so sein, Herr Kern, aber dafür bekommen vielleicht tausende Illegale "golden Boys" KEINE Mindestsicherungs-Zusage und sozialdemokratische Geschenke? 

Warum ich "Gold" erwähne? Wie sagte doch Ihr sozialdemokratischer Parteifreund Schulz vor nicht so langer Zeit?
"Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold" 

Mittwoch, 10. Mai 2017

Macron und Schulz. Zwei nachkommen von Münchhausen...

Schulz fordert gemeinsamen Haushalt der Eurostaaten

Gemeinsame Aufgaben, gemeinsames Budget: SPD-Kanzlerkandidat Schulz spricht sich für einen zusammengelegten Haushalt der Eurostaaten aus. Das fordert auch der designierte französische Präsident Macron. (Spiegel.de)
Dann sollen diese Millionäre Vorbilder sein und ihre Einkommen plus Ersparnisse z.B. mit den  "Haushälten" europäischer Tafeln, Obdachlosen- oder Tierschutzheime teilen..... 

Samstag, 6. Mai 2017

Dieser Totschlag war reine Notwehr!

Trotz mehrfacher Abmahnung und bedrohlichen Winken mit einer Fliegenklatsche war ich heute erstmals gezwungen mein Wohnzimmer gegen einen aggressiven Eindringling zu verteidigen und musste letale Gewalt anwenden. Das nicht bedauernswerte Opfer: Eine Hornissen-Königin...