Montag, 17. Juli 2017

Bleiberecht-Trick Nr. 99 wurde aus dem Ärmel gezogen:

Zahlreiche Flüchtlinge zeigen sich „wegen Terror“ selbst an (schreibt WELT.de)
Dadurch werden sie nicht abgeschoben, kassieren Gelder und die tausenden Verfahren, die ohne Zeugen etc. schließlich eingestellt werden müssen, dauern jahrelang und verschlingen wieder einmal en masse Steuergelder, die natürlich auch in keiner Statistik aufscheinen.
Wie bei "Familien-Zusammenführungen" oder illegale Flüchtlinge, die noch immer täglich einreisen. Wenn sie ertappt werden, hilft das "Zauberwort" Asyl
Andere Bauernschlaue outen sich als "Jugendliche", Schwule oder Atheisten. Viele lassen sich taufen, angeln sich ein junges Dummerl und schwängern sie. Einige suchen sich eine alte "Zauberfee", die sie heiraten....
WAS wird wohl als nächstes folgen? DIE bestimmen schon lange, was bei uns (Mitteleuropa) abgeht, nicht die blinden, tauben und lahmen PolitikerInnen, denen es nur um ihren Machterhalt geht....
#Asyl #Bauernschlaue #Schwule #Atheisten #Dummerl #Verfahren

Sonntag, 16. Juli 2017

Ich bin ganz "baff"! ER ist wieder da, der Herr Pfaff!

Die "Sympathie-Heischer-Riege", angeführt von "Bastie" (nicht "Bestie"! 😇 ) Kurz, dem Kabarettisten Düringer, dem tiefgrünen, mit "roten Punkten" versehenen Pilz, der gerne am linken Wegesrand gepflückt werden will, gesellt sich nu wieder ein Vertreter des reichsten Vereins der Welt dazu: Der sehr "bescheidene" Dompfarrer Faber, der auch gerne Fabeln erzählt....
Da lese ich doch noch folgendes über den selbstgefälligen Herrn, der auch mal gerne an Gläsern ohne Messwein nippt:
Nun einiger "Medien-Abstinenz" stellt sich der "Missionar" wieder ins "VIP-Rampenlicht". (Wo der auch von Steuergeldern "Ungläubiger" lebende Promi-Pfaffe eigentlich nichts verloren hat) Noch dazu mit seiner "Köchin", deren Liebe zu Kochlöffeln und besonders zu Gott schon vom weiten ansieht:
Screenshot: KRONE.at










Mittwoch, 5. Juli 2017

Es war einmal die Wiener Unterwelt......

Beim Verlag Bod.de, Amazon, Thalia.at und im gut sortierten Buchhandel (im Online-Handel auch als e-Book) erhältlich. Auch wenn "derzeit nicht auf Lager" nachzulesen ist. Das Buch wird bei Bestellung innerhalb von 1-2 Tagen gedruckt und versendet.
Screen: BoD.de

Samstag, 1. Juli 2017

Arme Facebook-Junkies. Entzug kann grausam sein....

In der Welt wurde schon vieles und viele Menschen verfolgt. Besonders betroffen die Juden, Christen, die auch wieder andersgläubige und sich gegenseitig verfolgten, Schwarze, Gelbe und natürlich diverse Minderheiten.
Nicht zu vergessen die strenggläubigen Moslems, die sich auch noch heute gegenseitig und besonders "Ungläubige" und "Unfolgsame" gerne "abmurksen".
Garantiert doch auch einen "Helden- oder Märtyrer-Bonus" im Paradies....
Nun sind kritische FB-User im Visier der vereinten "EU-Hexenjäger". Unter dem Banner der unheiligen "Jeanne d` Merkel" wird nun gnadenlos gesperrt oder kritische Accounts gleich ausradiert. Denn Kritik kann auch Hetze sein und Merkels Schergen bestimmen nach einem ganz kurzen und bestens geschulten Blick auf ein Posting und bestimmen binnen Sekunden wer ein Hetzer ist und wer nicht.
Aber es bestimmte schon der Antisemit und ehemalige Bürgermeister von Wien, Dr. Karl Lueger, "Wer ein Jud ist oder nicht"!
Bekehrte "Lemminge" oder "Facebook-Junkies" posten schon jetzt nur mehr unverfängliche Selfies, natürlich ihren Frühstücks-Kaffee, die täglichen Mahlzeiten, die besonders beliebten "Namenstest-Ergebnisse" und anderes, harmloses Alltags-Zeug, um ja nicht aufzufallen und gar gesperrt zu werden.
Eine zwanghafte "Facebook-Entziehungskur" steht ja einem Drogen-Entzug in nichts nach.
PS: Wenn es einmal sein muss, werden viele Mitteleuropäer auch ganz freiwillig konvertieren und ihre Bücher, Parteiausweise und Taufscheine verbrennen.
Wie einst 1938 wird die Masse bald wieder ihren Januskopf wenden....
Hier endet der Sarkasmus....

Sonntag, 18. Juni 2017

Medien-Stars überschwemmen uns. Nun gibt es auch "Star-PsychologInnen".....

Immer wieder liest man von "Star-Anwälten": Ich hatte in meiner "Laufbahn" als Ganove schon viele Anwälte beschäftigt, die als "Staranwälte" galten und einfach grottenschlecht waren. Leid tun mir nur die unbedarften Leute, die sich einen "Star" auf "Empfehlung" der "Journaille" auch nehmen, ohne selbst zu recherchieren WARUM der Herr oder die Dame als "STAR" bezeichnet werden.
Die junge Dame, die im folgenden Screenshot als "Star-Psychologin"bezeichnet wird, mag ganz hübsch und sympathisch aussehen, doch WARUM ist sie ein "STAR"?

Screen: express.de

Ach ja, hier noch ein Artikel aus dem Archiv (aus dem Jahr 2010) von "Radio-Schwachsinn". Gespickt mit vielen "Stars":


"Star" Wetterfrosch Jörg Kachelmann frei!

Von "Star-Reportern" empfangen, sein "Star-Anwalt" sprach rührende Worte und "Star-Experten" und "Star-Psychologen" werden jetzt ihre Meinungen endlich auf der Werbetrommel verkünden dürfen! Schließlich hören und sehen auch die zukünftigen Schöffen diesen "Star"-Rummel....
Das vermutliche Opfer? Wie geht es der Frau? Na ja, interessiert ja keinen, ist ja kein "Star"....

Donnerstag, 15. Juni 2017

Besuchen Sie mal die JVA Stein oder "Santa Fu" in Hamburg...

...und sprechen Sie mal mit einem (Serien-) Mörder.Sie werden erstaunt sein: Viele nette, sympathische und intelligente Leute werden Sie überraschen. 
Die vergessenen Opfer nimmt man ja nicht wahr und sind eigentlich nur mehr Schall und Rauch, wenn man einem scheinbar "reuigen" Menschen gegenübersitzt. Auch wenn der "nette Mann" wehrlose Kinder, hilflose Frauen gequält, vergewaltigt und ermordet hat....
Natürlich bedauern viele Mörder ihre Taten, weil sie sich jetzt selbst als Opfer fühlen und im Knast sitzen. Außerdem hilft "Reue" bei einer früheren Entlassung aus dem Knast.


Quelle: strichfilosof.wordpress.com


Was ich wirklich nicht verstehe ist, wenn Angehörige der Toten den Tätern "verzeihen"! Das könnten meiner bescheidenen Meinung nach nur die für ewig schweigenden Opfer, aber niemals Menschen im Namen ihrer Väter, Mütter, Schwestern, Großeltern, Frauen, Kindern, Tanten und Onkeln....
PS: Außer sie pflegen "Kontakte ins Jenseits". Dann sollten diese Personen aber schleunigst einen Psychiater ihrer Wahl aufsuchen! 
PPS: Ich saß schon öfters mit Mördern in Gefängnissen....

Donnerstag, 8. Juni 2017

Passt doch endlich die Bundeshymne dem Zeitgeist an!

Nachdem es die "großen Töchter" in die Bundeshymne schafften, schlägt RADIO BLÖDSINN den großen Söhnen in der Regierung und deren Macht- & Schaltzentralen folgendes vor:
So heisst es in Strophe eins:
Land der Hämmer, zukunftsreich.
Wie altmodisch! Hämmer spielen doch heute keine große Rolle mehr! Es gibt auch kaum noch Schuster, die dieses Werkzeug benützen. Beinhalten doch Macheten, Schwerter und Küchenmesser viel mehr Inhalte des heutigen Zeitgeistes!
Es wäre auch längst an der Zeit neben "Land der Dome" endlich auch "Land der Moscheen" unterzubringen! Anreize schaffen sollte an erster Stelle stehen! Damit so manche österreichische Nationalspieler beim Abspielen der Hymne auch freudig mitsingen!
Auch diese Textstelle sollte endlich "modifiziert" werden:
Arbeitsfroh und hoffnungsreich,
Einig lass in Jubelchören,
Vaterland, dir Treue schwören,
Vielgeliebtes Österreich....

"Arbeitsfroh" würden viele der Mindestsicherungs-Bezieher und Leute mit mehreren Identitäten und/oder vielen Frauen und Kindern sicher gerne auslassen, aber das Wort "hoffnungsreich" könnten doch so manche Münder, oft hinter Bärten versteckt, mit viel Inbrunst mitsingen. 
Hoffen doch viele auf einen BMW, ein Haus, eine Kalaschnikow und diverse Luxusgüter. Ist aber menschlich und verständlich. Verstehen halt viele der rechten Unmenschen nicht
Der Großteil der zugewanderten Österreicher, sogar in der dritten Generation, schwören auch voll und ganz auf das vielgeliebte "Vaterland"!
Wenn auch auf das, in dem ihre (Ur-) Großväter und Väter geboren sind.
#Bundeshymne, #Strophe, #großeTöchter, #Mindestsicherungsbezieher, #Generation, #Vaterland, #Schwerter, #Macheten, #Zeitgeist , #Kalaschnikow,